Bertil Wennergren

Persönliche Daten
Adresse Alte Dorfstraße 3, 19073 Schossin
Telefon 03869-599622
Handy 0151-23558440
E-Mail bertilow@gmail.com
Bewerbungswebsite bertilwennergren.com, bertilow.net
Staatsangehörigkeit Schweden
Geboren 4. Oktober 1956, Enskede, Schweden
Familienstand Verheiratet
Lebenslauf
05/2012 – 10/2016 Weiter ber der Firma Elbe-Haus. Siehe unten.
08/2011 – 12/2011 Arbeit als Webprogrammierer und Webdesigner für die Firma Kremke mediaworks bei Parchim. Dabei Aneignung und Anwendung von Joomla und Mac OS X.
03/2009 – 03/2011 Ausarbeitung eines umfangreichen Verwaltungssystems im Intranet der Firma Elbe-Haus in Stralendorf (bei Schwerin). Das System verwendet u.a. PHP, MySQL, JavaScript, Ajax und XSLT. (Beispiele dieses Verwaltungssystems kann ich hier leider nicht zeigen, da es nur innerhalb von Elbe-Haus zugänglich ist.)
2005 – 2009 Mitarbeit als Programmierer und Berater im Projekt "Lernu!", bei dem ein internationales Team (Schweden, Litauen, USA,...) zusammenarbeitet - vor allem per Internet, manchmal aber auch bei mehrtägigen intensiven Treffen (in Litauen, Schweden, den USA, der Slowakei...).
2002 – 2004 Produktion eines sprachwissenschaftlichen Textkorpus (XML) mit fünf Millionen Wörtern für die Stiftung Esperantic Studies Foundation. Dabei Programmierung einer Internet-Suchmaschine (Perl) und einer Suchmaske (AJAX) für dieses Korpus.
2001 – 2002 Umzug nach Tübingen und Heirat. Lehren (Schwedisch) und Lernen (Deutsch) an der Volkshochschule Tübingen.
1996 – 2000 Arbeit als Webprogrammierer und Webdesigner für die Firma Primenet in Stockholm, Schweden. Dabei Aneignung und Anwendung von ColdFusion, ASP (VBScript, JavaScript), SQL, XML, XSLT und Java.
1994 – 1995 Studium der Schwedischen Gebärdensprache an einer Volkshochschule in Stockholm, Schweden. Selbstständige Aneignung des Programmierens mit Perl und JavaScript.
1993 Arbeit als Musiker. Selbstständige Aneignung von HTML.
1985 – 1992 Arbeit bei der schwedischen Post, in der Auslandsabteilung, hauptsächlich als Ausbilder für internationale Postbeförderung.
1983 - 1984 Arbeit bei der Stockholmer U-Bahn.
1975 - 1982 Studium an der Universität Stockholm: Englisch, Japanisch, Niederländisch und Sprachwissenschaft. Arbeit als Musiker.
1974 Militärdienst in Västerås, Schweden.
1970 - 1973 Gymnasium in Stockholm, Schweden.